Kapazität eines Kondensators

Die Kapazität eines Kondensators berechnet sich aus der Ladung Q (Ladung mit der der Kondensator aufgeladen wird) und aus der Spannung U zwischen den Kondensatorplatten. 

\[C=\frac{Q}{U}\]
Für die Einheit der Kapazität ergibt sich nach [C] = 1C/1V = 1F (Farad), benannt nach dem Physiker und Chemiker Michael Faraday. Allerdings ist die Kapazität von 1F eher ungewöhnlich groß. Man stößt, zum Beispiel bei Schulexperimenten, eher auf Einheiten wie Milli(mF)-Mikro(µF)- oder Nano(nF)-Farad.

Zur Erinnerung:

\[1mF=10^{-3}(milli)\]

\[1\mu F=10^{-6}(mikro)\]

\[1nF=10^{-9}(nano)  usw...\]