Das Magnetfeld

Um den Begriff Magnetfeld verständlich zu erklären, fangen wir am besten zuerst bei den grundlegenden Dingen an. Ein gewöhnlicher Magnet ist eine Art Stein, der auf bestimmte Körper eine anziehende oder abstoßende Kraft hat. Dies hat damit zu tun, dass der Magnet zwei verschiedene Pole hat, den so genannten Nord- und den Südpol. Hier ist es wichtig zu sagen, dass sich gleiche Pole abstoßen und ungleiche anziehen.Durch diese Pole herrscht ein magnetisches Feld um die Magneten.
Es gibt aber auch andere Wege um ein solches magnetisches Feld zu erzeugen, nämlich indem man Strom durch einen Draht fließen lässt. Dadurch entsteht ein Feld, welches den Draht umgibt. Um nun ein homogenes Magnetfeld zu erzeugen ist es sinnvoll eine Spule zu verwenden, welchen von einem Strom durch flossen ist. Nun existiert ein homogenes Magnetfeld innerhalb der Spule, welches mit Hilfe der Hallsonde gemessen werden kann. 

Durch verschiedene Messungen und Benutzung verschiedener Spulen, konnten wir die Formel zur Berechnung der Kraft des Magnetfeldes bestimmen.

\[F_M=B*I*L\]

\[B = Magnetische Flussdichte\]

\[L = Länge der Spule\]